Drucken
sayings toronto 400

 

Warte nicht, bis Du Zeit hast

 

Wenn ich möchte, dass Gott meine Charakterfehler beseitigt, muss ich aufhören, sie zu tun.

 

Alle Alkoholiker hören auf zu trinken .... ein paar von uns haben das Glück es lebendig zu schaffen.

 

Easy does it 

Groll ist, wie Dein eigenes Bein anpinkeln - Du bist der Einzige, der es spürt

 

Besser Du spielst bei AA den Alkoholiker, als in der Kneipe den Nüchternen.

 

Zahme Vögel sprechen über die Freiheit; wilde Vögel fliegen.

 

Die Angst klopfte an die Tür; der Glaube öffnete; es war niemand da.

 

Gott, gib mir Geduld, aber bitte sofort!

 

50 Jahre trocken - kein Problem: trink nicht und stirb nicht!

 

Repariere das Dach, solange die Sonne scheint.

Was die anderen von mir denken ist nicht mein Problem

Groll ist wie Gift trinken in der Erwartung, dass jemand anderes daran stirbt

Fortschritt, nicht Perfektion

Ein Alkoholiker glaubt nicht, er hätte einen zuviel getrunken; er denkt eher, er hätte einen zu wenig

Wegweiser zu AA: Geradewegs in die Hölle und dann zurück!

Gelassenheit bedeutet nicht Leben ohne Sturm; sie ist Frieden mitten im Sturm

Nur für heute (One day at a time)

Deine Krankheit ist so gross wie Deine Geheimnisse

 

Irrsinn ist, immer und immer wieder das selbe tun und auf andere Ergebnisse warten.

 

Das Wichtigste zuerst (first things first)

 

Du kannst die Botschaft weitertragen - nicht den Trinker

 

Nichts ist so schlimm, dass es nicht durch einen Drink noch schlimmer werden könnte

 

Auch das geht vorbei (this too shall pass)

 

Glück ist, zu wollen, was wir haben; nicht zu haben, was wir wollen

 

Gib nicht auf, ehe das Wunder geschieht (Don't quit before the miracle happens)

 

Ich war perfekt - jetzt bin ich auf dem Weg der Besserung

 

Ein Alkoholiker ist ein Mensch, der aus einem einzigen Baum einen ganzen Wald macht und sich sofort darin verirrt

 

"Ich hab die Schnauze voll vom Schnauze voll haben" (I'm sick and tired of being sick and tired)

 

Wir sehen die Welt nicht, wie sie sie ist; wir sehen die Welt, wie wir sind

 

Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen.

 

Stolz trocken zu sein? - Kannst Du stolz sein, kein Gift mehr zu nehmen?

 

Religion ist für Menschen, die nicht in die Hölle wollen - Spiritualität für die, die schon da waren

 

Ein Glas ist zu viel, ein Fass zu wenig

 

Repariere nicht, was funktioniert (If it works, don't fix it)

 

Nicht, weil es schwer ist, fangen wir nicht an; weil wir nicht anfangen, ist es schwer

 

Es ist ein einfaches Programm für komplizierte Leute

 

Es ist einfach - nicht leicht (It's easy, not simple)

 

Jetzt habe ich son mal einen schlechten Tag - früher hatte ich schlechte Jahre

 

Wenn Du aufhören willst zu trinken, musst Du aufhören zu trinken

 

Ein Neuer: "Wie weiss ich, wieviele Meetings ich wöchentlich brauche?" Ein Oldtimer: "Du kannst allmählich reduzieren, bist Du wieder trinkst. Dann weisst Du es"

 

Du kannst nicht den Arsch und das Gesicht gleichzeitig retten

 

Nicht die Dinge selbst beunruhigen die Menschen, sondern ihre Meinung von den Dingen (Epiktet 50 vCHr)

 

Es ist nie zu früh, den Wunsch nach einer besseren Vergangenheit aufzugeben

 

Glaube nicht an Wunder - vertraue auf sie!

 

Wenn das Trinken bei Deiner Arbeit stört, bist Du vielleicht ein Problemtrinker. Wenn die Arbeit beim Trinken stört, bist du wohl Alkoholiker

 

Es gibt zwei Tatsachen über Gott: 1. Es gibt ihn - 2. Ich bin es nicht.

 

Alles, was ich wirklich brauche, habe ich schon in mir.

 

Alkoholismus wird "die Krankheit des Leugnens" genannt; das einzige Leiden, das Dir einredet, daß Du es gar nicht hast

 

Als ich neu war, meinte ich, ich wäre überhaupt nicht besessen, bis ich darüber nachdachte. Dann konnte ich über nichts anderes mehr nachdenken.

 

Es ist kein "altes Verhalten", wenn ich es noch tue

 

Lieber trocken als Alkoholiker durchs Leben gehen, als mich betrunken selbst davon überzeugen zu wollen, es nicht zu sein.

 

Groll ist wie eine streunende Katze: wenn du sie nicht fütterst, geht sie vondannen

 

Es ist das grosse Streben aller Angehörigen, dass sie eines Tages ihren Trinker kontrollieren und geniessen können.

 

Ich kann Gottes Willen nicht nach meinem Willen tun

 

Um mein Gefühl zu ändern, sollte ich mein Handeln ändern.

 

Es gibt nur einen Weg ans Ufer: stets bergab.

 

Wenn Du mit Deinem Finger auf andere zeigst, bedenke, dass dabei drei Finger auf Dich gerichtet sind.

 
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 14157